colors of live...
  Startseite
    Katzenleben
    Malerisches
    Natürliches
    Festliches
    Lebensgedichte-und Geschichten
    Musikalisches
    Handgewerktes
  Über...
  Archiv
  Über
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    merry-n
    blauewelt
   
    betoni

   
    mausihelga

   
    meine-stories

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    rudolfsgedichte

   
    was-es-ist

    - mehr Freunde


Links
   
   Padernosder
   Maccabros
   Rudolfsgedichte
   Thomas Fuhrmann
   rublog
   Mirco-reisen
   marie-adel-verpflichtet


https://myblog.de/indianwinter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
So oder so...

8.5.20 22:14
 
Letzte Einträge: Momente..., Der Gecko..., Sommer..., Vollmond..., Glas..., Herbst...


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (9.5.20 01:35)
Hallo,

eine sehr interessante und letztlich auch sehr schöne Geschichte, die Du uns erzählst. Auch ich war um diese Zeit im Elsaß, 1983, zur Hochzeitsreise.

Ich kenne auch diese Momente, während der man sich sehr fremd fühlen konnte, in unserem Nachbarland. Es gab Regionen, da hat man besser nicht angehalten, auf der Reise in den Süden, vielleicht nach Spanien.

Du hast diese kleine Episode Deines Lebens, die gut zum 8. Mai passt, sehr nachvollziehbar aufgeschrieben, als läge alles noch klar vor Deinen Augen und Du fühltest alles noch einmal nach, um uns daran teilhaben zu lassen.

Großes Kompliment!


Indianwinter (9.5.20 19:20)
Hallo Padernosder,

tatsächlich sind mir diese Begebenheiten noch so präsent, als hätten sie im letzten Jahr stattgefunden.
Ein Tag wie der Gestrige schien mir dann geeignet, es hier zu erzählen.

Lieben Dank für Deinen lobenden Kommentar : D


padernosder (10.5.20 10:58)
Hallo,

aus gegebenem Anlaß will ich Dir einen unbeschwerten "Feiertag" wünschen. Wir alle haben ja in diesen Tagen gelernt, daß manche Menschen Tätigkeiten ausüben, die "system-relevanter" sind als andere Beschäftigungen.

Das "Mutter-Werden" und schließlich ein hoffentlich langes "Mutter-Sein" ist wohl das Wichtigste überhaupt, was ein Mensch für die Menschheit tun kann. Es ist mehr als dieses schreckliche Wort "system-relevant" sagt, es ist das "A und O" des Lebens!

Zum "Muttertag", Deinem ganz persönlichen "Feiertag", wünsche ich Dir neben unbeschwertem Genuß auch das starke Bewußtsein, einen großartigen Beitrag für die "Gemeinschaft Aller" geleistet zu haben.

Das gilt gerade hier in unserem Land, wo kinderlose Lebensentwürfe oftmals als die klügeren dargestellt werden! Du bist "Eine von vielen", aber diese Vielzahl der Mütter steht zu aller Erst für die "Einheit des Volkes"! Es ist absolut nötig, daß sich dieses Volk zumindest einmal im Jahr bei seinen "Müttern" bedankt!


Indianwinter (10.5.20 14:41)
Hallo Padernosder,

zuerst danke für Deine Wünsche zu "meinem" Tag.

Allerdings lese ich auch heute Deine Worte mit Schmunzeln, die Vorstellung, lange Zeit "system-relevante" Tätigkeiten ausgeübt zu haben, entlockt mir dann doch ein
Das beruhigt mich, zumal die Kinder auch selbst ihr Potenzial nutzen und etwas Vernünftiges aus sich gemacht haben und es noch tun.

Aber Du als Vater kannst Dir das ja auch auf die Fahne schreiben, ohne euch, die ihr euren noch bevorstehenden "Feiertag" selbst geschaffen habt, wäre es wohl schwerlich für uns Mütter möglich gewesen und Dein eigener Nachwuchs steht ja auch mehr als hervorragend im Leben!

Meine Kinder haben sich heute also „pflichtgemäß" bei mir bedankt, tun es aber eigentlich sowieso täglich, indem sie einfach selbstbewusste und tolle Menschen geworden sind!
Ein Dasein ohne sie -nicht vorstellbar...

Bis dahin, LG : D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung