Farbenspiele
  Startseite
    Katzenleben
    Malerisches
    Natürliches
    Festliches
    Lebensgedichte-und Geschichten
    Musikalisches
    Handgewerktes
  Über...
  Archiv
  Über
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    merry-n
    blauewelt
   
    betoni

   
    mausihelga

   
    ah-ps

   
    meine-stories

   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    marie-adel-verpflichtet

    rudolfsgedichte
    - mehr Freunde



https://myblog.de/indianwinter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schöner Fremder...

29.6.18 16:51
 
Letzte Einträge: ...in memoriam..., Aufbruch..., Das alte Polaroid..., Hitzewelle..., Zitronenfalter...


bisher 17 Kommentar(e)     TrackBack-URL


pally (29.6.18 19:02)
Hallo, diese Situation, die Du hier so fantastisch beschrieben hast, habe ich früher, als ich noch berufstätig war u. auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen war, wirklich erlebt. Wenn man jeden morgen, immer zur selben Zeit in die Bahn einsteigt, trifft man zwangsläufig auch die gleichen Leute. Man lächelt ihnen verschmitzt zu , mustert sie von allen Seiten, kommt aber nie mit ihnen ins Gespräch . Nie wird mehr daraus als ein nebeneinander, kein miteinander. LG pally


padernosder (29.6.18 21:39)
Hallo,

eine schön erzählte Kurzgeschichte, bei der die letzte Wendung überrascht und die Frage aufwirft, um was geht es Dir eigentlich? Wirklich interessant ist ja offensichtlich nicht der "schöne Fremde", denn im letzten Moment ist er nur ein "Hilfsmittel" zur Selbstfindung, zur Vergewisserung des eigenen Ichs, und kein Ziel irgendeiner Sehnsucht.

Das macht die Geschichte noch schöner. Jeden Tag fahren viele Millionen Menschen, vor allem in den U-Bahnen der Großstädte, und keiner will etwas mit dem Anderen zu tun haben. Raus, rein, nur nicht aufgehalten werden. Doch hin und wieder gibt es eine Ausnahme, von der Deine Geschichte erzählt... denkt man, doch dann kommt der letzte Satz. ;-)


(30.6.18 07:00)
merry-n
Benützen wir nicht oft den/die anderen als Spiegel? Wir freuen uns über ein kurzes Erkennen, das uns aus der Anonymität der Masse heraushebt, ohne dass wir von diesem Moment mehr verlangen. Aber gerade das beinhaltet ja den Zauber.
Deine Geschichte ist sehr glaubwürdig erzählt. Beim Lesen wird man selbst zum "girl in blue jeans" und erlebt das Knistern, die Intimität des Augenblicks und die Leichtigkeit der Situation.
Es ist schön, wieder einmal etwas von dir zu lesen!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! L.G.


Indianwinter (30.6.18 13:52)
Hallo, Ihr drei,
dankeschön, für eure Komentare : D

@Padernosder,
dieses „Aber“ hatte ich von Dir natürlich ganz genauso erwartet, weil es mir nämlich beim Schreiben auch so ging und ich überlegt habe, wie ich den letzten Satz gestalten soll.

Natürlich geht es um den „Schönen“, aber eben auch um mich.
Ich beobachte immer wieder, wieviel Mühe so manche, besonders oft junge Frauen und Mädchen aufwenden, um aufzufallen.
Oft denke ich, weniger wäre mehr und frage mich, was sie nur tun wollen, wenn sie älter werden.
Manchal fällt man gerade dadurch auf, dass man so einiges weglässt, an Make-up

Hier sehe ich, dass jemand, der ganz und gar kein Jeans-Typ ist, eher das Gegenteil, offensichtlich doch von einer gewissen Natürlichkeit angezogen werden kann.
Etwas, das mich in meinem Lebensgefühl bestärkt, denn in High Heels oder zugekleistert mit allem Möglichen im Gesicht, das wäre niemals ich.
Und so scheint sich zu bestätigen, Gegensätze ziehen sich oft an- deshalb schließt sich hier,
für mich zumindest, diese „Lücke“ und es passt eigentlich ganz genau...
Und-Ende offen...: D

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch, LG : D


Indianwinter (30.6.18 13:54)
...ups, "Kommentare" mit zwei "m" natürlich...


Schön und groß (1.7.18 14:46)
Es bleibt nicht immer bei den Blicken:

https://www.youtube.com/watch?v=1HnOFwqpLRQ


Indianwinter (1.7.18 16:45)
Hallo an den letzten Kommentator,

ich rate einfach und denke, Maccabros, dass es du warst...
Du hast nämlich die schöne Idee hin und wieder
einen passenden Video-Link einzufügen.
Mit diesem hast du mich allerdings kalt erwischt,
das Lied gehört zu meinen Favoriten...
Danke dir


Schön und groß (2.7.18 04:36)
Gerne, auch wenn ich nicht Maccabros bin und auch keine Reime verbreche ..


Indianwinter (2.7.18 14:52)
...oh, sorry, dann nochmal einen Dank
an Unbekannt...


padernosder (3.7.18 11:45)
Hallo,

Dein Thema "schöner Fremder" geht wohl weiter bis in die Kommentar-Spalte? ;-)

Ich jedenfalls will nicht "inkognito" bleiben und Dir ganz offiziell für Deine Kommentare danken. Was Deinen letzten Beitrag betrifft, darf ich noch bemerken, daß ich es gut finde, wie Du auf "wenig Raum" vieles in Bewegung bringst.

Gerade im Nachhinein, an den Kommentaren, kannst Du gut erkennen, was Du "angerichtet" hast, was der Text mit Deinen Leser*innen macht. ;-)


Schön und groß (3.7.18 12:29)
So ne Jeansfrau stell ich mir interessant und erotisch vor, egal ob da paar Kilo zuviel oder zuwenig sind. Ich tendiere eher nach etwas mehr. Mann muss sich ja festhalten können .. Das hat die gute Indianwinter bei mir angerichtet. Natürlich muss ich "schön und fremd" sein, um im poetischen Bild zu bleiben.

Padernosder ist also kein "inkognito" und fragst du die Pflanzen eigentlich, bevor du ihren gesamten Intimbereich bzw. ihre Genitalien in Großaufnahme ablichtest? Blütenstengel, Staubgefäße ..

Keine Angst, ich mach nur Spaß <3


Indianwinter (3.7.18 16:23)
@Padernosder

...ach du liebe Zeit, soviel „Gewese“

„Mein“ schöner Fremder muss nun leider allerding erst einmal etwas warten, bevor es vllt. eine neue Episode geben kann... : (

Aber ich versuche tatsächlich, einigermaßen alles auf den Punkt zu bringen in einer solchen Kurzgeschichte und bin auch hier der Meinung, dass weniger oft mehr ist.
Doch ich muss es schon wenigstens eine Nacht in der „Schublade“ liegen haben, wie man so schön früher noch sagen konnte, vor der Zeit des PCs, bevor ich es nochmal ansehe und dann poste.
Es gibt doch immer noch etwas zu verbessern.

Ich danke Dir jedenfalls für Dein Lob und freue mich, zu wissen, mit wem ich es bei Dir zu tun habe.

Bis dahin : D


PP / Website (6.7.18 19:26)
Du wirst enttäuscht sein, aber du freust dich ja zu wissen, mit wem du es zu tun hast. Hättest du geschwiegen, hätt ich auch geschwiegen .. Ich weiß, dass du mich nicht besonders magst, aber jetzt hast du Sicherheit. LG PP


Indianwinter (6.7.18 20:43)
Hi Sven,
da war schon ein Verdacht... : )
LG auch an dich


PP (6.7.18 20:49)
Danke für deine Worte bei mir. Du zeigst dadurch dein gr0ßes Herz, das mich tief berührt. Ich bin ein völlig anderer Typ als der aus dem Video, eher der Johnny Depp-Typ und auch nicht ganz so groß, aber du musst mich ja auch nicht begehren. Deine Geschichte aber ist der Hammer. Du bist eine gute Schriftsellern


PP (6.7.18 20:52)
*eine gute Schriftstellerin


Indianwinter (6.7.18 21:20)
Danke

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung