Farbenspiele
  Startseite
    Katzenleben
    Malerisches
    Natürliches
    Festliches
    Lebensgedichte-und Geschichten
    Musikalisches
    Handgewerktes
  Über...
  Archiv
  Über
  Rechtliches
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    merry-n
    blauewelt
   
    betoni

   
    mausihelga

   
    ah-ps

   
    meine-stories

   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    marie-adel-verpflichtet

    rudolfsgedichte
    - mehr Freunde



https://myblog.de/indianwinter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Des einen Freud...

21.2.18 13:42
 
Letzte Einträge: Hitzewelle..., Schöner Fremder..., Zitronenfalter..., Sommernachtstraum..., Der Sommer war groß...


bisher 15 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Helga / Website (21.2.18 13:58)
Huhu,
gratuliere der Lebensretterin - diese kleinen Meisen nisten bei mir auf dem Stubenbalkon. Die tun mir schon leid, wenn ich ausgezogen bin und die Baumaschinen anrücken - dann wird der Nistkasten auch entfernt. Der Riesenbaum vor dem Balkon musste schon scheibchenweise sein Leben lassen - das hat meine kleinen Meisen auch shon verwirrt. Aber hast tolle Bilder gemacht, danke dafür.
LG Helga


kim-carrey / Website (21.2.18 15:22)
Eine ganz rührende Geschichte und - wie immer - hübsche Fotos. KimCarrey / 21.2.18


padernosder (21.2.18 17:17)
Hallo,

ja, das ist eine schöne Geschichte und auch sehr lehrreich. Da wir aber alle erwachsen sind, brauchen wir keine Belehrung, oder doch? ;-) Ich schreibe gleich noch was dazu.

Zunächst aber: Die "Gegenwartsform" tut Deiner Erzählung gut, dadurch wird sie sehr "lebendig". Ich verstehe auch, daß Du anfänglich das leidende Tier nicht fotografieren konntest. Naja, wer Dich kennt, setzt "Feingefühl" voraus. ;-)

Nun aber zur nicht ganz so wichtigen "Lehre"... ;-) Ich finde, bei der Geschichte ist der "Tiger" der Betrogene. Aus seiner Sicht hat er nichts falsch gemacht, darf aber nicht so handeln, wie es seinen "gesunden" Bedürfnissen entspricht.

Tieren kann man nicht mit "menschlicher Moral" kommen. Doch das "begreifen" wir Menschen nicht! ;-)


(22.2.18 07:49)
merry-n
Ich kann deinen Retterinstinkt sehr gut nachvollziehen. Meine Katzen haben bevorzugt Eidechsen in die Küche gebracht. Ich bin auch immer gleich losgerannt und habe die Tiere in Sicherheit gebracht, immer in der Hoffnung, dass sie noch nicht verletzt sind. Die Katzen mussten danach aus Sicherheitsgründen allerdings noch ein Weilchen eingesperrt bleiben.
Deine Geschichte hat bei mir alte Erinnerungen geweckt, dafür danke ich dir.
Auf den Fotos kann man gut erkennen, wie die Meise so langsam ihren Schreck überwindet.


Indianwinter (22.2.18 15:17)
Hallo ihr Lieben,
ich danke euch für eure netten Kommentare!


@Helga,
ich liebe sie auch, die kleinen Meisen und es ist schön, sie zu beobachten. Aber eben auch schade, wenn die Nistkästen dann wegmüssen, das tut einem echt leid...

@ kim-carrey
Dankeschön, ich lese auch sehr häufig bei dir...

@Padernosder
Du hast vollkommen Recht, der arme Kater ist leider der Betrogene und ich gebe ehrlich zu, dass es mir auch leidtat, ihn um seine Beute bringen zu müssen.
Ich weiß, er war für einen Moment richtig glücklich, ich habe es ihm angesehen und er konnte für eine kurze Zeit nach seiner Natur leben. Doch hier hatte ich leider keine Wahl...

@ merry-n
Ich glaube, wenn man freilaufende Katzen hat, ist man immer irgendwie in diesem Zwiespalt, das Tier lebt nach seinen Instinkten und es fühlt sich wohl dabei, doch dann ist da noch die andere Seite-

@Mausfreddy,
zum Glück habe ich deinen schönen und langen Kommentar noch rechtzeitig gelesen, bevor er mal wieder gelöscht wurde. Unbegreiflicherweise und unverständlich,
von wem und wieso...


Euch allen noch einen schönen Tag und LG : D


Rudolf (25.2.18 10:37)
Hallo Indian...
Toller Bericht, man kann es richtig nacherleben. Dazu die passenden Bilder- auch von dem erwartungsvoll guckendem Kater- sehr schön.
Da ich selbst schon mal ein totgeglaubtes Vögelchen retten konnte,
kenne ich auch das herzerwärmende Gefühl, wenn es sich dann doch bekriegt, sich aufrappelt und zum Schluss davon fliegt. -
PS. Eine Frage noch, hast du vom neuen Julius durch Email Bescheid bekommen? Bei mir und näheren Bekannten funktioniert es nicht mehr. Auch auf deinen Kommentar habe ich keinen Hinweis bekommen- wie sonst üblich. Gruß Rudolf


Indianwinter (25.2.18 11:58)
Hallo Rudolf,
danke dir für deinen Kommentar, so hattest du also auch schon ein ähnliches Erlebnis. Es ist wirklich toll, wenn so ein Tierchen sich wieder aufrappelt und weiterleben kann.
Auch bei mir ist die E-Mai-Funktion außer Kraft. Keine Benachrichtig bei einem Kommentar, so wie früher.
Ich wundere mich auch und denke, der Blog hier an sich schwächelt zurzeit, es war in den letzten Wochen ein ständiges hin und her und wenn ich von hier aus eine Mail verschicke, dauert es ewig, bis sie weg ist
Hoffentlich stürzt nicht mal alles zusammen, nur gut, dass wir unsere Mail-Adressen ausgetauscht haben.
Ich sehe im Moment nur in meiner Übersicht hier im Blog, wenn einer der Freunde eingestellt hat und hatte so auch von deinem aktuellen Julius gelesen.
Bin gespannt, wie es hier weitergeht...
Dir wünsche ich noch einen schönen Sonntag, hier scheint die Sonne, aber kalt ist es, LG,.: D


Rudolf (3.3.18 18:35)
Hallo Indian ,
Schön das du meinen Kommentar und frage gelesen hast. Es stimmt
also, das es mit dem Blog nicht mehr so klappt. Sehr schade. Vielleicht weil ich Zuviel Seiten habe? Aber es ist eine Zitterpartie und sehr unbefriedigend. Ich habe an die Hilfe-Seite geschrieben, aber da gibt es keinerlei Antwort. Drücken wir die Daumen, das es wieder wird. Lieben Gruß, Rudolf


Indianwinter (8.3.18 14:02)
Hallo Rudolf,
bin auch gespannt, ob hier doch mal Besserung eintritt, wir werden sehen, LG : D


Indianwinter (9.3.18 00:13)
...wusste ich gar nicht, dass woanders auch deine Kommentare verschwinden. 😕
Das ist echt komisch, vor allem, daß es da keine Hilfe gibt


mausfreddy / Website (9.3.18 14:54)
Bei Marie ist er auch weg!


mausfreddy / Website (9.3.18 14:55)



mausfreddy / Website (9.3.18 15:17)

B

Bei Marie ist mein Kommentar auch weg


Wildzauber / Website (24.9.18 11:45)
deine Vogelrettung... so schön beschrieben,,,, mit Liebe zum Detail und dem jeweiligen Moment... Danke


Indianwinter (27.9.18 19:14)
Hallo Wildzauber,

auch hier noch einmal lieben Dank für deinen Kommentar, mein Kater wartet noch immer am offenen Fenster auf ein neues Vögelchen...

Liebe Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung