Farbenspiele
  Startseite
    Katzenleben
    Malerisches
    Natürliches
    Festliches
    Lebensgedichte-und Geschichten
    Musikalisches
    Handgewerktes
  Über...
  Archiv
  Über
  Rechtliches
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    betoni

   
    mausihelga

   
    ah-ps

    meine-stories
   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    marie-adel-verpflichtet

    rudolfsgedichte
   
    was-es-ist

   
    padernosder

    - mehr Freunde



http://myblog.de/indianwinter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Melancholie...

9.11.17 16:02
 
Letzte Einträge: Begegnung mit der Unsterblichkeit..., The eye of the Tiger..., Und dann ist Herbst..., Samhain..., Bye...


bisher 16 Kommentar(e)     TrackBack-URL


padernosder (9.11.17 19:52)
Hallo,

ja, die manchmal noch auftauchende Sonne bringt ein wenig Licht ins Dunkel. Und schon bald werden alle Blätter verschwunden sein - unter dem Schnee.

An Deinem stimmungsvollen Beitrag sehe ich, daß es Dir genau so geht wie mir... Blätter, Blätter, Blätter. Damit kann sich der Fotograf noch nach Herzenslust beschäftigen. Sie sind im Augenblick sehr dominant in der Natur. Manchmal denke ich, da bewegt sich ein Tier, aber dann ist es doch wieder ein Blatt, daß sich in der Luft hin und her wendet.

Der November hat kein gutes Image. Grau, Regen, Stürme, aber er führt uns eben auch hin zum 1. Advent und dann ist wieder alles ganz anders, was die "Stimmung" betrifft. Das Kirchenjahr geht zu Ende, und dann brennen die Menschen wieder ihre Kerzen an und singen frohe Lieder. Obwohl die Tage noch kürzer werden, fängt das "Neue" schon an.

Der November ist Trauer und Abschied. Er ist wie Du sagst - Melancholie.


mausfreddy / Website (9.11.17 22:27)
Hallo!
Du hast es beschrieben wie man sich fühlt in diesen grauen, kalten und kurzen Tagen. Man möchte oft am liebsten im Bett bleiben, gerade wenn man früh raus muss. Es wird manchmal kaum hell. Der Ofen brennt jetzt auch Nachts und gibt ein bisschen heimeliges Gefuehl.LG mausfreddy


Helga / Website (10.11.17 08:16)
Moin,
das ist nun der Trauermonat und so gestaltet sich leider auch das Wetter. Da kann frau schon ne Depri bekommen.
LG Helga


Indianwinter (10.11.17 14:21)
Danke euch, ihr Lieben für eure Kommentare.

Zum Glück ist ja im nächsten Monat die dunkelste Zeit des Jahres vorbei und die Tage werden wieder länger. Der Kerzenschein des Weihnachtsfestes und des keltischen Jul-Festes kommt dazu, das Licht kehrt zurück, freuen wir uns darauf.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch, LG : D


Rudolf (11.11.17 16:08)
Hallo,
ja, diese Jahreszeit rennt bei mir offene Türen ein...
die Depression- im Jahr ganz gut im Griff gehalten, Sonne, Rollerfahrten, kleine, feine Erlebnisse, Dankbarkeitsübungen halfen- feiert jetzt, noch angestachelt von körperlichen Widrigkeiten fröhliche Urständ.
Ich hoffe, ich kann es wie Max Raabe halten und eines Tages wieder ein Schild an die Tür machen
"Depressionen müssen draußen bleiben".
Aber dein Gedicht ist nicht so traurig, sondern nur gut beobachtet. Gruß Rudolf


Rudolf (11.11.17 16:11)
PS. Außerdem behandelt dein Gedicht ja nur die Melancholie, eine verständliche Gemütstimmung.
Entschuldige, das ich mich so habe hinreissen lassen und von meiner Depri gesprochen. Sorry


Indianwinter (11.11.17 18:30)
Hallo Rudolf,
nee, depressiv sollte es nicht sein, nur eben melancholisch, wobei, möglicherweise ist da nur ein schmaler Grat dazwischen, habe zum Glück keine Erfahrung damit.

Doch ich hoffe, auch dir gibt der kommende Monat neuen Auftrieb, die Tage werden ja wieder länger und das warme Weihnachtslicht kommt noch dazu.
Halten wir uns dann also lieber an „Max Raabe“, besser wäre es.
Danke dir für deinen Kommentar und ein schönes WoE, LG : D


mausfreddy (11.11.17 21:03)
Hallo!
Die Melancholie ist heute ganz besonders hier.
Es ist so ungemütlich und dunkel, nass und kalt.
Wenn man raus schaut kommt einem das Grausen.
LG mausfreddy


Indianwinter (12.11.17 13:43)
...ist hier leider immer noch ganz genauso
LG, : D


Marie / Website (12.11.17 18:06)
Ein wirklich wieder sehr gelungener Eintrag und ich mag Deine Einträge und Collagen wirklich sehr gerne.

Ich finde allerdings den November nicht ganz so schlimm. Der Januar ist für mich deutlich unangnehmer. Wenn die Lichterketten aus den Häusern verschwinden und alles einfach nur urplötzlich dunkel und kalt ist, dass stört mich sehr.

Der November, ist wie er ist. Stürmisch, ungemütlich, es wird langsam dunkler und kälter, aber die bunten Farben des Herbstes lassen sich doch noch deutlich erkennen. Langsam zieht sich die Vorweihnachtszeit durch die Reihen, alles wird dekoriert und beleuchtet. So lange es weißes, warmes Licht ist, finde ich das in Ordnung, sobald es allerdings bunt und wild wird, finde ich es schrecklich, aber das empfindet sicher auch jeder anders.

Auch im Regen lassen sich schöne Dinge erkennen und entdecken. Wenn es nicht ganz so stürmt, gehe ich schon auch mal gerne im Regen spazieren. "I´m singing in the rain..." ;-)

Ganz liebe Grüße, Marie


mausfreddy / Website (12.11.17 18:23)
Hallo!
Hier ist heute Schnee angesagt. Es schneit schon seit dem Vormittag. Ganz fest liegt der Schnee noch nicht. Ich bin gespannt wie ich morgen an die Arbeit fahren muß. LG mausfreddy


padernosder (12.11.17 23:23)
Hallo,

auch ich durfte den ersten Schnee bewundern. War allerdings zu spät, um rauszugehen. Freue mich schon auf die ersten "Fotos in Weiß". Ich verspreche mir viel davon und hoffe, daß der Schnee morgen noch liegt.

Schön, daß Dir meine Kurzgeschichten gefallen haben. Sicher gibt es in der kalten Jahreszeit noch mehr davon. ;-)


Indianwinter (13.11.17 14:47)
Hallo Marie,
das stimmt natürlich, die Vorweihnachtszeit beschert uns die wunderschönen Dekorationen und den Lichterglanz, diese Stimmung mag ich auch ganz besonders.
Und danach wird alles wieder nüchtern und wirkt wieder dunkel und kalt.
Aber für mich beginnt im Januar auch eindeutig die Zeit der länger werdenden Tage, was mich schon auf den Frühling einstimmt, auch wenn es noch früh im Jahr ist.

Liebe Marie, ich wünsche dir in diesem Jahr besonders die Wärme und das Licht der Vor-und Weihnachtszeit- diese Stimmung, die du liebst und die dir vllt. auch Kraft gibt und Freude bringt-
Alles Liebe : D


Indianwinter (13.11.17 14:56)
Hallo Mausfreddy und Padernoser,

dachte ich mir doch, dass bei Euch der Schnee sich zuerst meldet.

Hier hat sich noch nix getan, die Sonne strahlt und als ich meine Blumen gegossen habe, dachte ich, es wird Frühling, soviel Kraft hat sie doch noch.

Ich freue mich auf Eure tollen Winter-Aufnahmen,
Ihr wisst, ich beneide Euch etwas um Eure wunderschöne Natur, in der Ihr leben dürft.

Euch beiden ganz liebe Grüße, bis demnächst : D


mausfreddy / Website (15.11.17 14:04)
Hallo Indianwinter!
Der Schnee ist weg und Temperatur ganz angenehm.
Hab heute einen kleinen Hermelin gesehen, der uns beim Spaziergang beobachtet hat. Ich habe Fotos gemacht, aber er war zu weit weg. Er hatte noch nicht die Winterfaerbung. Padernosder hätte mit seiner Kamera sicher schöne Fotos bekommen.
LG mausfreddy


Indianwinter (15.11.17 15:55)
Du Glückspilz, so einen Hermelin sähe ich auch gerne mal aus der Nähe.
So ein Tierchen mit der Kamera zu erwischen ist nicht leicht, aber du hast Recht, Padernosder ist Spezialist, er hat die Zeit und auch die Geduld : )

Ach ja-die Kamera dafür natürlich auch

LG, : D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung